Abwasser

Kanalisation

im Bereich der VG-Werke Sprendlingen-Gensingen

Internationale Weltwassertag 22.03.2021
... unter dem Motto "Der Wert des Wassers", denn es ist nicht selbstverständlich, dass überall Trinkwasser so einfach zugänglich ist, wie bei uns.
Weiter lesen
Verbrauchsabrechnung 2020 und 2021
Der niedrige Steuersatz von 5% wird bei der Abrechnung für Wasser und Abwasser für das ganze Jahr 2020 angesetzt.
Weiter lesen
Ausbildung
Wir suchen zum 01.08.2021 eine/n Auszubildende/n für den Beruf als Fachkraft für Abwassertechnik(657481)
Ausbildungs-Beschreibung
Wir stellen ein
Zum nächst möglichen Termin ist eine auf 2 Jahre befristete Stelle zu besetzen als Fachkraft für Abwassertechnik (660571)
Stellenbeschreibung
Wir suchen Sie
Zum nächstmöglichen Termin ist bis zum 31.12.2023 eine Stelle zu besetzen als: Bauingenieur / Techniker, Fachrichtung Tiefbau (656755)
Stellenbeschreibung
Erfolgreiche Auszeichnung
Die Schwimmbadinnenbeleuchtung vom sanierten Hallenbad Gensingen wurde vom Bundesinnenministerium mit einem Zertifikat zur CO2 Einsparung ausgezeichnet.
Weiter lesen
Feierliche Wiedereröffnung
Am 04.September 2020 wurde die Wiedereröffnung des Hallenbades im kleineren Kreis gefeiert.
Weiter lesen

Kanalisation

im Bereich der VG-Werke Sprendlingen-Gensingen

Erst im 19. Jahrhundert waren die Kommunen für die Stadthygiene verantwortlich.
Bis zu diesem Zeitpunkt brachen regelmäßig Choleraepidemien in den Städten aus. Man stellte fest, dass das Abwasser in das Trinkwasser gelangte. Um dies zu verhindern, wurde eine Kanalisation eingeführt.

In unterirdisch verlegten Leitungssystemen wird heute Abwasser ein- und abgeleitet.
Die Leitungssysteme bestehen aus Rohren, zum Beispiel aus Kunststoff oder Steinzeug (Ton), Schächten, zum Beispiel aus Beton oder Mauerwerk. Öffentliche Kanäle haben in der Regel einen Durchmesser von 300 mm bis 1000 mm.

Vom Haus zum Kanal in der Straßenmitte führt die Hausanschlussleitung. Die Kanäle in der Straße liegen zwischen 2 Meter und 5 Meter tief unter der Straße. Die Eigentümer sind ab der Grundstücksgrenze für den Zustand der Grundstücksentwässerung zuständig.

Das Schmutzwasser und Regenwasser werden entweder getrennt (Trennkanalisation) oder gemeinsam (Mischkanalisation) abgeleitet.

Mischkanalisation heißt,
Schmutzwasser und Regenwasser werden zusammen in einem Kanal abgeleitet.

Trennkanalisation heißt,
Schmutzwasser und Regenwasser werden in separaten Leitungen abgeleitet.

In unserer Verbandsgemeinde überwiegt noch die Mischkanalisation, wobei Neubaugebiete seit circa 10 / 15 Jahren grundsätzlich im Trennsystem erschlossen werden.

Unser Kanalnetz in der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen hat eine Ausdehnung von ca. 120 km mit rund 15 Sonderbauwerken unter anderem Regenentlastungsanlagen und Pumpwerke sowie eine Vielzahl von Versickerungsmulden und Regenbecken.

Es ist von großer Wichtigkeit, dass diese Abwasserkanäle ständig intakt gehalten werden.

Damit das Abwasser störungsfrei abtransportiert werden kann, müssen turnusgemäß optische Inspektionen der Kanalisation durchgeführt werden. Sanierungsmaßnahmen am Kanalnetz sind erforderlich, um Abwasserleitungen und -kanäle abzudichten und das Fremdwasseraufkommen deutlich zu reduzieren. Zusätzlich wird das Kanalsystem im Bedarfsfall wieder statisch ernüchtert.

Immer wieder kommt es zu Schäden wie z.B. Risse, Scherbenbildung, Lageabweichungen, Verstopfungen, Wurzeleinwüchse, die zur Behinderung der Ableitungen führen. Im „worst case“ können starke Deformationen einer Kanalhaltung zu einer Verschlechterung der Statik und damit auch zur Hohlraumbildung, bzw. zu einem Einsturz führen.

Undichte Kanäle und Schachtbauwerke im Bereich der öffentlichen Abwasserentsorgung und der Grundstücksentwässerung können je nach örtlichen Gegebenheiten zur Infiltration von Grund-, Schichten- oder Sickerwasser in das Kanalsystem, bzw. auch zur Kontaminierung durch Exfiltration in den Untergrund führen.

Ein erhöhter Fremdwasseranteil wirkt sich zudem negativ auf die Kläranlagenleistung aus und kann, falls keine Gegenmaßnahmen durchgeführt werden, zu einem kostenintensiven Ausbau der Kläranlagen führen.

Die Kanalsanierung umfasst sowohl die Reparatur, Renovierung und Erneuerung.

Erneuerung
Wenn die Abnutzung des Kanals soweit fortgeschritten ist, dass keine Reparatur oder Renovierung technisch möglich und wirtschaftlich ist, muss der Kanal erneuert werden. Dies erfolgt meist in offener Bauweise, das heißt der Kanalgraben wird aufgegraben, der alte Kanal entnommen und ein neuer Kanal verlegt. Dies kann ebenso erforderlich sein, wenn es notwendig ist Kanäle mit größeren Dimensionen zu verlegen.

Renovierung
Bei der Renovierung von Abwasserkanälen hat sich das Linerverfahren bewährt. Dabei wird eine Art Schlauch (Inliner) in den Kanal eingezogen. Der „Alt“-Kanal bleibt bestehen und ist innen komplett neu ausgekleidet. Der Abwasserkanal ist dann in seiner Funktionsweise neuwertig. Hierzu ist es nicht notwendig die Straße aufzureißen.

Reparatur
Örtlich begrenzte Schäden wie undichte Muffen, Risse und schadhafte oder fehlerhafte Zuläufen, kann man mit Hilfe von Robotern sehr gute Sanierungserfolge erzielen.

Ihr Team der Abwasserbeseitigung
VG-Werke Sprendlingen-Gensingen AöR
(Stand 14.03.2017)

Helfen sie mit!

Wir bitten um erhöhte Achtsamkeit

Zum Beitrag

Austausch der Wasserzähler in der Verbandsgemeinde

Sprendlingen-Gensingen
Terminänderung: neu ab 10.05.2021

Nach dem Mess- und Eichgesetz (MessEG) vom 25.Juli 2013 sind wir verpflichtet, alle Wasserzähler in einem regelmäßigen Turnus zu wechseln.

Mehr erfahren

 

Brauchwasser­stationen wieder in Betrieb

Ab der 13. KW werden die Brauchwasserstationen in Horrweiler, St. Johann, Welgesheim, Wolfsheim und Zotzenheim wieder in Betrieb genommen.

Jetzt lesen

 

Gartenwasser­anschlüsse werden wieder an das Wasserleitungsnetz angeschlossen

Ab der 13. KW werden die Gärten wieder an das Wasserleitungsnetz angeschlossen.

Bitte lassen Sie die Gärten offen und überprüfen Sie den Auslaufhahn auf Dichtigkeit.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an uns unter der Tel. 06701 / 201-600.

Jetzt lesen

Bau der Abwasser­druck­leitung: der erste Kilometer

Wie kürzlich veröffentlicht wird nun mit der Verlegung der neuen Abwasserdruckleitung begonnen. Der erste Kilometer wird von Mai bis September 2021 gebaut und startet auf der ARA Nahetal in Grolsheim.

Jeden Dienstag können Sie uns persönlich vor Ort hier treffen

Jetzt lesen

 

Abwasser­reinigungs­anlage ARA-Nahetal

Einweihung des ersten Bauabschnittes – der Abwasserweg

Täglich säubert die Abwasserreinigungsanlage große Mengen unseres Abwassers. Und obwohl sie unabdingbar ist, schenken wir ihr im Alltag wenig Beachtung.

Jetzt lesen

Freibadsaison 2021:

Die Vorbereitungen für die Freibadsaison 2021 sind in vollem Gange. Die Öffnung des Freibades ist zwar für den Mai 2021 vorgesehen, ist aber abhängig von der Corona-Infektionslage.

Wir informieren Sie weiterhin über den aktuellen Stand.

Mehr erfahren

 

Auszeichnung für erfolgreiche Hallenbad-Sanierung

Die Schwimmbad­innen­beleuchtung des sanierten Hallenbades in Gensingen wurde vom Bundes­umwelt­ministerium mit einem Zertifikat ausgezeichnet.

Jetzt lesen

100% Ökostrom aus der Region für die Region

Der Betriebszweig Energieversorgung der VG-Werke beschäftigt sich seit Aufbau des Betriebszweiges in 2010 mit der Errichtung von Anlagen zur Gewinnung von regenerativen Energien.

Mehr erfahren

Weitere aktuelle Meldungen

Erhalten Sie hier eine Übersicht amtlicher Mitteilungen, Presse, Veranstaltungen, Rückblick

Jetzt lesen

 

Important Informations for Refugees

Flyer to use drinking water in different languages including arabic.

Read more

Wir sind für Sie da

Unsere Adresse für Besucher

Europastraße 5
55576 Sprendlingen
Tel: (06701) 201-600
Fax: (06701) 201-9600
E-Mail: hier klicken

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
08:00 bis 12:00 Uhr

Donnerstag:
14:00 bis 18:00 Uhr

Rufbereitschaft

außerhalb der Öffnungszeiten
(0671) 608-2815

Postanschrift

Verbandsgemeindewerke Sprendlingen-Gensingen AöR
Elisabethenstraße 1
55576 Sprendlingen