Trinkwasserpreisentwicklung

26.08.2022 | Blog Betriebszweig Wasserversorgung, Wasser ist Leben

Liebe Bürgerinnen und liebe Bürger,

Seit 2005 sind die Trinkwasserpreise bundesweit im Durchschnitt im gleichen Umfang gestiegen, wie die durchschnittlichen Preise aller Waren und Dienstleistungen in Deutschland – gemessen an der Inflationsrate.

Insgesamt sind dies in 15 Jahren etwas mehr als 20 Prozent. Das bedeutet: die Trinkwasserversorger konnten die Preise im Grunde stabil halten.

Zurückzuführen ist dies vor allem auf Effizienzsteigerungen, denn andere relevante Kostengrößen der Wasserversorgung sind deutlich stärker gestiegen – wie zum Beispiel die Preise für Tiefbauleistungen.
Auch die Löhne und Gehälter im öffentlichen Dienst sind allein von 2008 bis 2018 um mehr als 25 Prozent gestiegen. Die Trinkwasserpreise in diesem Zeitraum hingegen lediglich um knapp 13 Prozent.“ ( Quelle: https://www.wasserlaeuft.de/Glossar?entry=Trinkwasserpreisentwicklung)

Leider mussten wir, die VG-Werke Sprendlingen-Gensingen AöR, die Trinkwasserpreise im Jahr 2022 von 1,68 €/m³ brutto auf 1,84 €/m³ brutto erhöhen. Gebührenerhöhungen sind nie schön, aber auch wir müssen eine Preisdeckung erreichen. Die Marktpreise steigen und demnach auch unsere Aufwendungen.

Die Entwicklung der Gebühr ist in der nachfolgenden Grafik zu erkennen (Achtung: Nettopreise):

Das große „Wasser-Quiz“:
Gewinnspiel „Wasser ist Leben“

Wasser ist Leben. Leben ist Freude. Freude ist spielen.

Daher laden wir Sie und Ihre Familie ein bei unserem Gewinnspiel mitzumachen.*

Aufgepasst. Dieser Beitrag zur Öffentliche Wasserversorgung beinhaltet die Antwort für unsere sechste und siebte Frage aus dem großen Wasser-Quiz. Bereits vor einigen Wochen haben wir die ersten fünf Quizfrage gestellt:

  1. Wie heisst das Motto des Weltwassertages 2022?
  2. Welches Wasser ist die Basis für ein Leben ohne Armut?
  3. Was braucht die Feuerwehr zum Löschen?
  4. Was fällt vom Himmel und ist nass?
  5. Was ist besser für die Umweltbilanz? Flaschenwasser oder Trinkwasser vom Wasserversorger?

Hier ist die sechste und siebte Frage: (5 weitere folgen)

6. Wieviel kostet 1 m³ Wasser bei den VG-Werken im Jahr 2022?
a) 1,67 €/m³ (N)
b) 1,68 €/m³ (A)
c) 1,55 €/m³ (U)

7. Wieviel Erdoberfläche ist von Ozeanen bedeckt?
a) insgesamt ein drittel (N)
b) insgesamt zwei Drittel (A)
c) insgesamt drei drittel (U)

Notiert Euch die Buchstaben hinter der richtigen Antwort. Sie sind Teil der 12 Buchstaben unserer Lösung, die aus 2 Wörtern besteht. Tragt die Buchstaben in der richtigen Reihenfolge in den Coupon ein.*

Hallo Kinder: Malt, fotografiert und schneidet alles aus, was Ihr zu den Lösungswörtern finden könnt. Klebt dies auf eine Collage, die Ihr zusätzlich zum Quiz einreichen könnt.*

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und sind schon ganz gespannt auf Eure Collagen.

Ihre Verbandsgemeindewerke
Sprendlingen-Gensingen AöR

Wasser einfach erklärt
für unsere Kinder:

Die Ressource Wasser schützen

Leitungswasser ist ein Bestandteil unseres Lebens.

Insgesamt sind zwei Drittel der Erdoberfläche von Ozeanen (Salzwasser) bedeckt. Doch für uns Menschen ist nur ein kleiner Teil des Wassers nutzbar (Süßwasser). Da der Wasserbedarf der Menschen aber immer mehr wird, ist es wichtig, die Ressource Wasser zu schützen. Vor allem auch Wasserverschmutzung in den Seen, Flüssen und Meeren zu vermeiden.

Wasserspartipp:

Duschen statt Baden
Im Vergleich zum Vollbad kannst Du beim Duschen ca. die Hälfte Wasser sparen.
(Vollbad Wasserverbrauch etwa 120-150 Liter Wasser, Duschen etwa 60-80 Liter Wasser) Noch mehr Wasser sparst Du, wenn Du beim Hände waschen das Wasser abstellst, während Du Dich einseifst.

Gewinnspiel „Wasser ist Leben“

Wasser ist Leben. Leben ist Freude. Freude ist spielen.

Informationen und die ausführlichen Spielregelen erhaltet Ihr auf unserer Webseite unter: www.vgwerke-sg.de/wasser-ist-leben

„Erfrischende Preise“ zu gewinnen:

Aufegpasst. Dieser BeitragSowohl für das Quiz mit den eingereichten richtigen Lösungswörtern als auch für die Collage verlosen wir wertvolle Preise, die Euch viel Spaß „im Wasser“ bereiten.

1. Preis: je eine Saisonkarte für das Freibad und eine 25er Karte für das Hallenbad
2. Preis: je eine Saisonkarte für das Freibad oder eine 25er Karte für das Hallenbad
3. Preis: je eine 10er Karte für Frei- oder Hallenbad

Weitere Beiträge aus dem Blog der Verbands­gemeinde­werke